Nach Runde 6: Leverkusen mit Kantersieg im Halbfinale - Neubrandenburg ausgeschieden
Gegen Berlin platzte Neubrandenburgs Halbinfal-Traum.
Gegen Berlin platzte Neubrandenburgs Halbinfal-Traum.
Peter Krüger

Ein letztes Mal rollte in der Vorrunde der Ball. Zunächst besiegte der famos aufspielende Nachwuchs von Union Berlin die Kontrahenten aus Stuttgart. Für die TSG Neustrelitz endete die Gruppe mit dem Match gegen Bayer 04 Leverkusen. Nach der Pleite gegen die Werkself liefen die jungen Neustrelitzer noch einmal vor die eigene Kurve. Dort holte man sich den verdienten Applaus für die Leistung in den sechs extrem schwierigen Spielen gegen - wohlgemerkt - größtenteils europäische Topklubs ab. Am Ende fiel das 0:6 gegen Bayer 04 zwar etwas zu hoch aus, dennoch konnten die Burschen zufrieden mit dem Gezeigten sein.

Für Neubrandenburg kam es am Ende zum Kräftemessen mit dem FC Augsburg. Aufgrund einer Zeitstrafe agierten die Gastgeber für kurze Zeit in Unterzahl, und fingen sich prompt zwei Kisten ein. Der herrlich anzusehende Anschlusstreffer zum 1:2-Endstand durch Neubrandenburgs Nummer 10, Claas Leon Zamzow, sorgte aber zum Schluss doch noch einmal für Jubel im Jahnsportforum. Am Ende reichte es leider nicht ganz fürs Weiterkommen. 

Hansa Rostock musste gegen Hertha BSC unbedingt gewinnen, um ins Halbfinale einzuziehen. Nach dem 0:0 gegen den Hauptstadtklub fehlte am Ende jedoch ein mickriger Punkt für das Ziel. In Gruppe B ging es daraufhin zwischen RB Leipzig und dem Hamburger SV im direkten Duell um den Einzug in die Top Vier. Nur eine beider Mannschaft konnte sich den Traum erfüllen, die am Ende Leipzig hieß. Das 3:2 gegen den HSV war gleichbedeutend mit dem Halbfinale.

Ein gutes Pferd springt bekanntlich nur so hoch wie es muss. Das 0:1 im finalen Gruppenspiel gegen Galatasaray aus Istanbul reichte für Werder Bremen gerade so um die Hürde zu nehmen und in die nächste Runde einzuziehen.

Abgeschlossen wurde die Vorrunde mit der Partie zwischen Union Berlin und Olympique Marseille. Das Halbfinale war Union bereits vor dem Aufeinandertreffen sicher, dank dem späten 1:0-Siegtreffer in Unterzahl kam es sogar zum Gruppensieg in Staffel B.

 

 

Dennis Bacher