2:1 gegen Marseille: FCN besiegt Franzosen
Die Freude war groß nach dem Sieg gegen den europäischen Topklub.
Die Freude war groß nach dem Sieg gegen den europäischen Topklub.
Peter Krüger

Den Auftakt zur vierten Spielrunde bestritten der VfB Stuttgart und RB Leipzig. Dem 1:1-Unentschieden folgte ein hauchdünner 1:0-Erfolg von Leverkusen gegen Hertha BSC. Bayer schob sich so zwischenzeitlich auf Tabellenplatz Zwei. In Runde Vier erwachte dann auch endlich der Nachwuchs des Hamburger SV. Das 3:1 gegen den FC Augsburg bedeutete den ersten Turniersieg für den HSV

"Schön wäre es, wenn wir noch mindestens einen Punkt einfahren würden", meinte TSG-Trainer Mathias Schmidt vor dem Aufeinandertreffen mit Galatasaray Istanbul. Im internationalen Duell schlug sich Neustrelitz anfangs durchaus wacker, für einen Punktgewinn reichte es allerdings nicht. Istanbul ging letztendlich mit einem klaren 4:0-Erfolg vom Platz. Der höchste Sieg bis dato im Turnierverlauf.

Auch auf den 1.FCN wartete anschließend ein Gegner von internationaler Klasse. Olympique Marseille, zuletzt in zwei Spielen unbezwungen, ging nach etwas mehr als sieben gespielten Minuten gegen Neubrandenburg in Führung. Doch wenn eine Mannschaft an diesem Samstagvormittag besonders hungrig war, dann die Buben von Trainer Marko Pielsch. Das 1:1 von Jordan Thomas, eine Minute nach dem Gegentor, konnte sowohl bei den Fans als auch bei den Akteuren in der Halle einen Schalter umlegen. Und so kam es, dass Jordan Thomas in der allerletzten Spielminute erneut traf, und mit seinem FCN somit auf die Siegerstraße einbog. 1.FC Neubrandenburg - Olympique Marseille 2:1 - ein Ergebnis zum Einrahmen.

Werder Bremen, Tabellenführer der Gruppe A, musste danach gegen den FC Hansa Rostock ran. Drei Minuten waren gespielt, da schoss Rostocks Marc Michael Arndt sein bisher zweites schönes Tor des Turniers. Dass Hansa am Ende mit 2:1 gewann, war fast klar, nachdem in den letzten Minuten fast die ganze Halle in Puhdys Hansa-Hymne einstimmte.

Dass Rasenballsport auch in der Halle funktioniert, zeigte Leipzig gegen Union Berlin. Mit 3:1 siegten die Sachsen gegen die Berliner, und erklommen dadurch die Tabellenführung in Gruppe B.

Dennis Bacher