U13 des FC Hansa Rostock 2019/20

FC Hansa Rostock

Gemeinsam mit den Neubrandenburgern sind sie Rekordteilnehmer (bisher 52-mal) und insgesamt sogar fünffacher Sieger des Turniers – die Fußballer des FC Hansa Rostock. Und mit Weltstar Toni Kroos stellen sie eben auch den vermutlich berühmtesten Kicker, der jemals über das Neubrandenburger Hallenparkett gedribbelt ist.

2003 war es, als Toni gemeinsam mit Bruder Felix im Hansa-Team und Vater Roland als Trainer, für den dritten Turniersieg (1993 und später auch noch 2005) nach der Wende sorgte. Der Gewinn des insgesamt sechsten Titels bei der schon 53. Teilnahme dürfte jedoch ein schweres Unterfangen werden.

Mit Titelverteidiger RB Leipzig, den spielstarken Mannschaften von Borussia Dortmund und Bayer 04 Leverkusen haben die Hanseaten nicht unbedingt nur „Fallobst“ zugelost bekommen. Ganz zu schweigen vom englischen Premiere-League-Nachwuchs der Tottenham Hotspur.

Doch gerade in der Schwierigkeit der Aufgabe sieht Co-Trainer Felix Rosentreter auch etwas Positives: „Natürlich hätte es einfacher kommen können, doch nun haben wir auch die Chance, in diesen Spielen zu zeigen, was wir drauf haben.“ Sein Kapitän Max Bruhn freut sich vor allem auf das Spiel gegen die Engländer. „Tottenham ist mein großer Favorit, diesem Spiel fiebere ich entgegen.“

Insgesamt umfasst der Kader der Rostocker 14 Feldspieler und zwei Torhüter, die in der Verbandsliga auf Punktejagd gehen. Gemeinsam mit dem 1. FC Neubrandenburg 04 dominieren sie die Liga. Das Training unterscheidet sich zwischen Mannschafts-, Individualtraining und einer Alternativsportart – Thai Boxen.

Die Jungs sollen damit vor allem die technisch-taktischen Grundlagen im Eins-gegen-Eins erlernen und beherrschen. Trainer Lars Arnhold ist es ein Anliegen, seine Jungs in der persönlichen und charakterlichen Weiterbildung zu fördern und zu fordern.