BVB-TSG

Die beiden Vorrunden-Primusse (?) oder heißt es Primadonnen scheiterten in ihren jeweiligen Halbfinals an den Staffelzweiten. Hoffenheim ging durch einen Fehler gegen Bremen die Chance auf Titelverteidigung flöten, das war ärgerlich. Aber die jungen 1899er haben wieder einen bravourösen Auftritt hingelegt und ihre Gruppe nach einem Remis gegen Leverkusen zum Turnierauftakt dominiert. "Aber dafür kannste Dir nichts kaufen, wenn Du im Halbfinale verlierst", hatte Trainer Michael Kunzmann noch auf dem Flur gewarnt. Und diese bittere Pille mussten er und seine Jungs leider schlucken. Auch die Dortmunder hatten sicher nach dem Staffelsieg auf mehr gehofft. Aber im Neunmeterschießen war das Glück nicht auf ihrer Seite. Mal sehen, welches Team den Turnierabschluss noch etwas freundlicher gestalten kann.

Während an der Seitenlinie noch die eine TSG (Neustrelitz) von ihren Fans gefeiert wird, versucht die andere (Hoffenheim), auf dem Parkett für Stimmung zu sorgen. Kann Tom Bischof noch einmal zaubern? Oder setzt sich die Physis eines Ousmane Diallo auf der anderen Seite durch?

Emre Bulut bringt Hoffenheim in Führung. Jonah Hussek gleicht für Dortmund aus. Aber ein Eigentor bringt die TSG wieder in Front. Das geht ja munter los.

Max Weiß ist dann zu weit mit dem Ball in der Hand aus seinem Kasten herausgeeilt. Das gibt einen Freistoß für Dortmund, der aber nichts einbringt.

Matti Bunk mit zwei schönen Szenen: Erst knallt er einen langen Ball sauber aufs Dortmunder Tor, dann läuft er dem durchgebrochenen Diallo den Ball hinten ab. Der hat noch Kraft., der Junge.

Erneut ein Fernschuss von Hussek, diesmal von rechts, aber er hat nicht zweimal Glück. Oder doch?. Denn kurz vor Schluss wird eine Flanke von ihm zum Torschuss. Ausgleich zum 2:2, Schlusspfiff und noch ein Neunmeterschießen.

Ferruh Occakaya  für den BVB kennt das ja schon vom Halbfinale. Für Max Weiß ist es heute die erste Probe gegen den Punkt.

Weiß schießt gleich selbst. aber gehalten.

Samuel Bamba scheitert ebenfalls, Weiß macht seinen Fehler wieder gut.

Matti Bunk schießt überlegt rechts unten ins Eck. Knapp! 1:0

Max Finkgräfe  gleicht mit voller Wucht aus.

Tom Bischof für Hoffenheim. Und er scheitert!

Ebenso Diallo auf der Gegenseite. Es geht wieder von vorn los.

Erneut tritt Max Weiß an. Und wieder hält sein Konkurrent.

Samuel Bamba aber macht es besser und beendet das Duell vom Punkt mit einem Kracher unter die Latte.. 2:1 für Dortmund.

Damit endet das Spiel 4:3 nach Neunmeterschießen. Dortmund holt wie im Vorjahr Platz 3, Hoffenheim muss sich nach dem Turniersieg vor einem Jahr diesmal mit Rang vier begnügen.